CDU Mühlenbecker Land informiert

Das Land Brandenburg legt ein Soforthilfeprogramm für kleine und mittlere Unternehmen sowie Freiberufler auf.

Zuschüsse zwischen 5.000 und 60.000 Euro möglich – Anträge können ab Mitte der nächsten Woche über die ILB gestellt werden.

Seit Tagen hofft und drängt die größtenteils angeschlagene Wirtschaft auf Hilfemaßnahmen für existenzbedrohte Unternehmer. Auch die CDU Mühlenbecker Land hat sich stark gemacht und Gespräche mit Kreistags-, Landtags-, und Bundestagsabgeordneten geführt mit dem  Ziel, unverzüglich finanzielle Mittel für Kleinst- und Klein- sowie mittlere Unternehmer und Freiberufler zur Verfügung zu stellen. 

„Es muss erklärtes Ziel sein, der Säule der Wirtschaft durch die schwierige Zeit zu helfen und drohende Insolvenzen und kippende Existenzen zu verhindern.“ 

Heute, 20.03.2020, hat Brandenburgs Landesregierung ein Soforthilfeprogramm auf den Weg gebracht, mit dem Unternehmen mit bis zu 100 Erwerbstätigen durch sofortige und unkomplizierte finanzielle Mittel unter die Arme gegriffen werden soll. Bis zu 7.5 Mio. hat das Land Brandenburg dafür bereitgestellt. Diese sollen für schnelle Erstmaßnahmen sein.

Weitere Informationen dazu auf der Seite des Land Brandenburg

Trotz alle dem sollten Unternehmer, die aufgrund des COVID-19 „Corona-Virus“ in die Schieflage geraten sind oder geraten werden, umgehend weitere Maßnahmen, wie das Beantragen von Kurzarbeitergeld, steuerliche Maßnahmen, Förderinstrumente für kurzfristigen Liquiditätsbedarf und KfW Darlehen, in Anspruch nehmen. Hierzu stehen die eigenen Steuerberater sowie die angeschlossenen Hausbanken als Ansprechpartner zur Verfügung.

Die CDU Mühlenbecker Land steht für seine Unternehmer ein. Durch ein großes Netzwerk geben wir Hilfestellung, Beratung und Unterstützung.

Bei Fragen wenden Sie sich gern vertrauensvoll per E-Mail an info-corona@cdu-mbl.de.

Blogbeitrag:
CDU MbL informiert: Maßnahmenpaket zur Abfederung der Auswirkungen des Corona-Virus


Ihre CDU Mühlenbecker Land

Scroll to Top